Fragen und Antworten zur VV 2020



Fragen die von Mitliedern an den Vorstand gestellt wurden

Fragen

„ist der "Wahlzettel" eine Kandidatenliste oder schon ein Stimmzettel für die Vorstandswahl?“

Antworten

Wie der Name sagt, ist der Wahlzettel das Dokument, mit dem jedes Mitglied zu den einzelnen Vorschlägen per Kreuz, Unterschrift und Rücksendung seine Stimme abgibt. Er kann weitere vorgeschlagene Kandidaten in die unteren Zeilen eintragen und mit Ankreuzen für eines oder mehrere Ämter wählen. Wie Kandidaten vorgeschlagen und auf der Website veröffentlicht werden, ist im Anschreiben beschrieben. Das Übrige zur Wahl entnehmen Sie bitte den Informationen, die zugesandt wurden, und dem Wahlzettel selbst.

„Wird die Vorstandswahl als Briefwahl anonym durchgeführt oder verlängert sich die Tätigkeit des Vortands, bis zu einer möglichen Versammlung zu einem späteren Zeitpunkt. Ist in der Vereinssatzung darüber etwas geregelt, oder im allgeiemen Geetzbuch BGB?“

Grundlage ist zunächst einmal die Satzung unseres Vereins „Internationales Bodensee-Schifffahrtsmuseum“. Die Wahl der Vorstände oder Abstimmungen findet in der Regel durch offenes Handmehr in der Vollversammlung statt. Für die besondere Zeit der Pandemie gilt jedoch zusätzlich die „Verordnung der Bundesministerin für Justiz zur näheren Regelung der Durchführung von gesellschaftsrechtlichen Versammlungen ohne physische Anwesenheit der Teilnehmer und von Beschlussfassungen auf andere Weise (Gesellschaftsrechtliche COVID-19-Verordnung – COVID-19-GesV)“ StF: BGBl. II Nr. 140/2020 in der Fassung vom 30.07.2020. Darauf haben wir im Anschreiben hingewiesen und den wesentlichen Auszug beigefügt.

Die Abstimmung soll gemäß Artikel 10 Abs. 3 Satz 1 der Satzung offen erfolgen, weshalb auf dem Wahlzettel das Mitglied unterschreiben muss. Eine Wahlkommission im Landratsamt Friedrichshafen unter Vorsitz des Ehrenvorsitzenden Lothar Wölfle zählt die Stimmen aus.
Da der Vorstand im Jahr 2019 wegen eines Formfehlers nicht richtig gewählt wurde, muss er nochmals gewählt werden, vgl. Anschreiben. Er wird daher mit dieser Wahl dann für eine Periode von drei Jahren neu gewählt. vgl. Satzung, Artikel 6 Ziffer 2.“